gastronomie.de - make life taste better

Drucken 12-10-2017 | Getränke-Informationen | Restaurants | Hotelunternehmen

'Ausgezeichnete Bayerische Bierkultur' im Brauereigasthof Hotel Aying – jetzt auch ganz offiziell!

Aying/München, Oktober 2017 – Die Ayinger Bierspezialitäten, streng nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516 gebraut, sind weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebt und bekannt. Die hohe Qualität wurde nun sogar von offizieller Seite bestätigt. Ab sofort trägt der Brauereigasthof Hotel Aying den Titel: „Ausgezeichnete Bayerische Bierkultur".

Mit dieser neuen Zertifizierung unterstreicht der Brauereigasthof erneut den hohen Anspruch an exzellenten und frischesten Biergenuss, direkt aus der hauseigenen Ayinger Privatbrauerei. Gerade einmal vier Pilotbetriebe in Bayern haben diese Auszeichnung erhalten. „Als Betrieb, der dank einer eigenen Brauerei schon immer eng mit dem Thema Bier verbunden ist, war die Erfüllung der Kriterien glücklicherweise keine große Herausforderung", freut sich Geschäftsführerin Angela Inselkammer. „Die Pflege der Bierkultur hat bei uns schon immer eine große Rolle gespielt. Aber es ist auch immer eine Bereicherung, neue Impulse zu bekommen." Voraussetzung für die Teilnahme an dieser neuen Zertifizierung war unter anderem die Klassifizierung als „Ausgezeichnete Bayerische Küche", welche das Restaurant „August und Maria" schon 2016 mit der Höchstwertung (3 Rauten) abgeschlossen hat.

Ein zweiter wichtiger Punkt war die Verwendung der Komponente Bier bei der Essenszubereitung. So stehen auf der Standardkarte des Restaurants „August und Maria" im Brauereigasthof Hotel Aying nun stets zwei Gerichte, in denen die Ayinger Biere verkocht werden: Der Schweinebauch in Ayinger Dunkelbierjus und das Creme-Eis vom Celebrator Doppelbock machen jeden zum Bier-Liebhaber! Und wer wissen will, wie dieses ausgezeichnete Bier entsteht, der sollte eines der beliebten Brauseminare bei Biersommelier Alexander Moosbauer buchen.

Auf dem Bild zu sehen: (von links nach rechts) Robert Salzl, Präsident von TOM e.V., Staatsminister Helmut Brunner, Gerhard Ilgenfritz, Präsident Private Brauereien Bayern, Angela Inselkammer, Präsidentin DEHOGA Bayern e.V. und Geschäftsführerin Brauereigasthof Hotel Aying, Franz Inselkammer sen., 5. Bräu von Aying, Franz Inselkammer jun., 6. Bräu von Aying, Biersommelier Alexander Moosbauer, Oswald Pehel, Geschäftsführer TOM e.V., Walter König, Geschäftsführer der Braugersten-Gemeinschaft e.V.

Das Ensemble des Brauereigasthof Hotel Aying
Eine herzliche, persönliche Gastfreundschaft, gepaart mit einer Ess- und Tischkultur, die sich höchsten Ansprüchen verpflichtet fühlt, hat in Aying eine lange Tradition: Bereits in der siebten Generation wird der Betrieb von Familie Inselkammer geführt. Das Anwesen umfasst ein Ensemble aus Brauerei, Gastronomie, Hotellerie und eigener Jagd – historisch gewachsen, aber zeitgemäß weiterentwickelt. Das kulinarische Spektrum reicht von elegant bis zünftig: Während Küchenchef Mario Huggler im Restaurant „August und Maria" feine Menüs in gehobenem Ambiente kreiert, geht es im Ayinger Bräustüberl, einer bayerischen Traditions- und Schankwirtschaft, urig und traditionell zu. Geschäftsführerin Angela Inselkammer: „Unsere Gäste können bei uns in die gemütliche alte Zeit zurückkehren, ohne dabei auf moderne Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Das macht einen Aufenthalt in Aying so besonders."

Das Restaurant "August und Maria"
Julia Eich
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
j.eich@m-manufaktur.de 
+49 (0) 89 – 7 16 72 00 14

------------------------- ---------------------------------------

Ergänzung der Redaktion gastronomie.de:

Ayinger Krug, passend zur Jahreszeit