gastronomie.de - make life taste better

Drucken 05-04-2017 | WeinPlaces

Fünf neue Gerolsteiner WeinPlaces

Foto: organize.de

Preisträger Gerolsteiner WeinPlaces


Zum vierten Mal besondere Weinbars in Deutschland geehrt
Gerolstein, April 2017. Gerolsteiner WeinPlaces – mit diesem Prädikat zeichnet der Mineralbrunnen Gerolsteiner Orte aus, an denen Wein leidenschaftlich gelebt wird. Vinotheken, Weinbars und Weinlounges, die sich durch ungezwungenen Weingenuss und engagierte Weinpersönlichkeiten definieren und in denen sich Einsteiger wie Weinkenner wohlfühlen. Zum vierten Mal hat Gerolsteiner nun solche außergewöhnlich gastlichen und weinkompetenten Orte gekürt. Im Leopold Restaurant in Deidesheim wurden die fünf neuen Gerolsteiner WeinPlaces 2017 vorgestellt. Damit erweitert sich der Kreis auf 28 ausgezeichnete Weingastronomien.

Von Wangen bis Sylt, von Köln bis Dresden – die Gerolsteiner WeinPlaces sind über ganz Deutschland verteilt. „Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte WeinHotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen engagierte Persönlichkeiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeisterung für Wein leben und an den Gast weitergeben", erklärt Marcus Macioszek, Leiter Marketing des Gerolsteiner Brunnen und selbst Teil der Jury. Gemeinsam mit den weiteren wein- und gastronomiekompetenten Juroren Sebastian Bordthäuser, Christina Fischer, Alexander Kohnen, Stuart Pigott und Philipp Wittmann wurden diese fünf als neue Gerolsteiner WeinPlaces ausgewählt:
Königswinter-Oberdollendorf | Weinhaus Gut Sülz – Andreas Lelke Mainz | Laurenz – Andreas Schnura, Marcus Landenberger, Christoph Rombach Neustadt a. d. Weinstraße | Weinstube Eselsburg – Anette Berberich Stuttgart | Weinhandlung Kreis am Schillerplatz – Bernd Kreis Wangen | Alte Kanzlei – Emanuel Pickenhan

„Wir freuen uns sehr über den Zuwachs in der WeinPlaces-Familie. Genau solche zeitgemäße und leicht zugängliche Weingastronomie brauchen wir in Deutschland", so Macioszek. Mit dem WeinPlaces-Projekt startete der für sein Engagement in Sachen Wein bekannte Gerolsteiner Brunnen 2014. Ziel der Initiative ist es, weinaffine Gastronomen zusammenzuführen und ihre Bekanntheit bei weininteressierten Verbrauchern zu fördern. Weinfreunde finden alle Gerolsteiner WeinPlaces unter weinplaces.de. Hier bietet der führende Mineralbrunnen auch eine Vielzahl spannender Themen rund um Wein und Gastronomie aus der Feder namhafter Experten, ebenso wie Rezepte und Tipps von den WeinPlaces.

Die neuen Gerolsteiner WeinPlaces 2017

Natürlich entspannt

Weinhaus Gut Sülz Bachstraße 157 53639 Königswinter-Oberdollendorf Andreas Lelke Tel.: +49 2223 3010 www.weinhaus-gutsuelz.de
Das Weinhaus Gut Sülz liegt neben Königswinter im Siebengebirge, am Fuße der Weinlagen Sülzenberg und Rosenhügel, am romantischen Mühlental. Seit über 20 Jahren betreibt Andreas Lelke, der bereits seit Jahren als ausgewiesener RieslingExperte bekannt ist, hier eine Weinwirtschaft und knüpft damit an die lange Tradition des Gutes an. Bereits im Jahre 996 erstmals erwähnt, gelangte es im 13. Jahrhundert in den Besitz der Mönche des nahe gelegenen Klosters Heisterbach und ist seitdem ein Kleinod in Sachen Wein. Bis 1967 wurde hier selber noch Wein angebaut. Lelke überzeugt durch seine authentisch-kompetente Beratung und mit einer erstklassigen Auswahl von über 1500 deutschen Spitzenweinen. Auch können mitunter zehn bis fünfzehn Jahrgänge eines einzigen Weines vergleichend verkostet werden. Selbst international kann seine Weinkarte, die 2007 als „Weinkarte des Jahres" durch den Gault-Millau ausgezeichnet wurde, punkten. Dies hat auch die Jury überzeugt: „Diese Weinkarte bietet einfach alles. Eine umfassende Auswahl an aktuellen Jahrgängen, aber auch ein großartiges Angebot an wahren Schätzen – und dies zudem noch fair kalkuliert!" Weintypische Speisen werden natürlich auch gereicht. Insgesamt findet man hier einen außergewöhnlichen Ort mit heimeliger Atmosphäre, in besonderer Region und schöner Lage, mit freundlicher Bewirtung, herzhaften Speisen und einer Weinkarte, die ihresgleichen sucht. Seien sie also neugierig, erfahren sie mehr im Weinhaus Gut Sülz.
------

Professionell und ausgelassen

Laurenz Gartenfeldstraße 9 55118 Mainz Andreas Schnura, Marcus Paul Landenberger, Christoph Rombach Tel.: +49 6131 2168660 mail@laurenz-mainz.de www.laurenz-mainz.de
Längst überfällig war eine Weinbar im quirligen Viertel der Mainzer Neustadt. Markus Landenberger, Christoph Rombach und Andreas Schnura trafen ins Schwarze, als sie das Laurenz als raffinierte Symbiose von Weinbar, Restaurant und Vinothek ins Leben riefen. Doch auch die WeinPersönlichkeiten haben es in sich: Rombach und Schnura sind stadtbekannte Gastronomen und Landenberger betreibt das einzige Weingut in der Mainzer Innenstadt. Geballte Kompetenz in Sachen Gastronomie und Wein eben. Das spiegelt sich überall wider, angefangen bei der Weinkarte über die kleine aber feine Speisekarte bis hin zum Interieur. Der Schwerpunkt der Weinkarte liegt auf rheinhessischen Winzern und dabei besonders auf Weißweinen. Sie finden keinen offenen Wein, der Ihnen gefällt? Dann bestellen Sie sich doch einfach einen Wein von der Flaschenweinkarte. Für ein minimales Korkgeld wird Ihnen auch hier jede Flasche aufgezogen. Und wenn Sie Ihren Wein doch lieber mal zu Hause genießen möchten, kann jederzeit ein Fläschchen zu Ab-Hof-Preisen mitgenommen werden. Das sollten Sie sich jedoch gut überlegen. 280 Weinflaschen tauchen den hohen Raum der Weinbar in ein stimmungsvolles Licht – ideal, um auch mal länger sitzen zu bleiben und wie selbstverständlich mit der Mainzer Weinszene zu verschmelzen. Eine kleine aber spannende, saisonale Speisenauswahl ergänzt das Weinangebot optimal, sei es einfach eine Portion Bauernbrot mit Café de Paris-Butter oder doch lieber ein Ossobuco mit Safran-Risotto und Pastinaken-Chips.
-----

Rustikal ist Kult

Weinstube Eselsburg Kurpfalzstraße 62 67435 Neustadt a. d. Weinstraße Anette Berberich Tel.: +49 6321 66984 berberich@eselsburg.de www.eselsburg.de

„Eine großartige Location, mehr als eine Weinstube, einfach Kult", das war das einstimmige Urteil der Jury. Anette Berberich hat seit 2008 das Zepter der Burg übernommen und füllt seitdem die Eselsburg mit Leib und Seele aus – nicht umsonst nennt man sie „Eselswirtin". Bis dahin war die Eselsburg das Reich des aus Gimmeldingen stammenden Künstlers Fritz Wiedemann, der 1964 das alte Winzerhaus in Mußbach erwarb und es drei Jahre lang von Grund auf restaurierte. Ab 1967 eröffnete er darin die Eselsburg, die ihm, neben der Weinstube, auch als Atelier diente. Unverkennbar sind seine Sandstein-Skulpturen an der Fassade. Anette Berberich blieb beidem treu. Die Kunst ist bis heute allgegenwärtig, neben Bildern von Wiedemann finden sich die Werke vieler befreundeter Künstler an den Wänden. Selbstverständlich kann sich auch die Weinkarte sehen lassen. Der Keller ist reich bestückt mit Pfälzer Topgewächsen, eine Idealbesetzung zur traditionellen Pfälzer Küche, die gekonnt von klassisch bis modern in Szene gesetzt wird. Wen wundert es, als Restaurantfachfrau und Sommelière war Anette Berberich jahrelang in der Sternegastronomie zuhause. Das hält sie keineswegs davon ab, auch Alltagsweine anzubieten, denn eines ist in der Eselsburg klar: „Hier isst und trinkt man pfälzisch und auch in Zukunft klassenlos."
-----

Urban, ehrlich, profund

Weinhandlung Kreis am Schillerplatz Dorotheenstraße 2 70173 Stuttgart Bernd Kreis Tel.: +49 711 2484330 info@wein-kreis.de www.wein-kreis.de

Man weiß gar nicht, wohin man zuerst schauen soll, wenn man die kleine Weinbar in der Dorotheenstraße betritt. Der bisher kleinste WeinPlace überrascht mit einem gewaltig zeitgemäßen Design, das schon mehrfach preisgekrönt ist. Aber nicht alleine dafür ist der Wein Kreis bekannt. Seine WeinPersönlichkeit Bernd Kreis zählt zu den profundesten Weinnasen der Republik. Seinen Namen machte sich Bernd Kreis als Sommelier bei Vincent Klink. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe und wurde 1992 sogar als einziger Deutscher „Bester Sommelier Europas". Nun ist Bernd Kreis schon seit einigen Jahren als Weinhändler tätig. Die kleine Weinbar am Schillerplatz hat es ihm dabei besonders angetan. Hier hat er einen zusätzlichen Traum verwirklicht. Die Weinauswahl ist fantastisch profund. Sollte man innen keinen Platz mehr finden, wird das Glas Wein einfach unter den Arkaden vor der Weinbar genossen. So trifft sich die Stuttgarter (Wein)Szene gerne bei Bernd Kreis, was nicht nur dem guten Weinangebot zuzuschreiben ist. Bei Bernd Kreis kommen vor allem auch Musikliebhaber auf ihre Kosten. Vinyl ist eine weitere Leidenschaft von Bernd Kreis. So legt er meistens selbst auf, von Beatles bis Wayne Shorter. Schon manch einer fragte sich, welchen der vielen Weine man am besten zu welcher Musik genießt. Keine leichte Frage, bei dieser großen und vielfältigen Weinauswahl. Dazu gibt es Kleinigkeiten zu essen. Urban WeinStyle mitten in der Schwabenmetropole.
----

Jung und dynamisch

Alte Kanzlei Spitalstraße 15 88239 Wangen Emanuel Pickenhan Tel.: +49 7522 7090810 info@weinbar-wangen.de  www.weinbar-wangen.de

Emanuel Pickenhan, seines Zeichens Koch und Sommelier, eröffnete die Alte Kanzlei in einem frisch restaurierten historischen Gebäude in der Altstadt von Wangen. Die krummen und schiefen Wände versprühen ein wahrlich heimeliges Gefühl. Im Kontrast dazu stehen die nüchtern-rustikalen Möbel der Weinbar. Pickenhan weiß, worauf es ankommt: Ein tolles Weinsortiment, in dem sich jeder wiederfindet, sei es einfach ein Glas Wein zum Genießen, ein Wein zum Entdecken oder ein Wein zum Essen. Alle Weine bezieht er direkt von befreundeten Winzern oder über andere Sommeliers. Auch die Speisekarte hat er absichtlich klein gehalten. Alles was er serviert, wird frisch gekocht. An seine Produktpalette hegt er höchste Ansprüche frei nach dem Motto: „Es soll ja nicht nur schmecken, sondern auch guttun". Ob man eine Käseplatte mit ausgesuchten Käsen eines Käseveredlers wählt oder doch einen der warmen Hauptgänge, viele Produkte stammen von kleinen regionalen Manufakturen. Eben eine zeitgemäße Weinbar mit Tiefgang und zum Anfassen. Das Jung-dynamische in einem absoluten Allgäuer Traditionsort überzeugte die Jury. So darf Emanuel Pickenhan den Titel „Südlichster WeinPlace Deutschlands" für sich beanspruchen. Wer ihn besuchen möchte, sollte besser reservieren, denn seit Emanuel die Weinbar eröffnet hat, ist sie regelmäßig ausgebucht.
-----

Organize Communications GmbH 
Barbara Wanner b.wanner@organize.de

Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG Vulkanring 54567 Gerolstein, Deutschland Tel.: +49 659114-0

Heike Görres Unternehmenssprecherin Leiterin Unternehmenskommunikation heike.goerres@gerolsteiner.com  Tel.: +49 659114-237