gastronomie.de - make life taste better

Drucken 28-09-2022 | Aktionen, Events, Messen ...

Die Welt-Elite der Gastronomie in Eltville: Das Rheingau Gourmet und Wein Festival 2023

Kronenschlößchen



Die Welt-Elite der Gastronomie trifft sich beim 26. Rheingau Gourmet und Wein Festival vom 23. Februar bis 12. März 2023 in Eltville. Innerhalb der 18 Festivaltage finden über 60 Veranstaltungen statt, die nicht nur die internationale Sternegastronomie und seltene Weine im Fokus haben, sondern auch den Einstieg in die Gourmetwelt ermöglichen sollen. Die Veranstalter, Johanna und Hans B. Ullrich, stellen wie schon in den Jahren zuvor ein umfangreiches Programm vor.

Eltville, September 2022. 38 Michelin-Sterne, 225 Weingüter mit rund 1.000 Weinen, 48 Köche und 61 Veranstaltungen: Das Rheingau Gourmet und Wein Festival gilt längst als Institution in der Genusswelt, präsentiert aber auch in diesem Jahr wieder viele neue Köche. Rund 6.000 Gäste werden zur 26. Ausgabe erwartet. „Wir freuen uns, dass wir in der Gastronomie-Szene an vielen Stellen einen Generationenwechsel sehen und so neue Impulse setzen können. Auch, dass die Frauen der Branche mit einem eigenen Dinner vertreten sind, liegt mir sehr am Herzen", sagt Johanna Ullrich.

Kochstars aus der ganzen Welt

Aus der ganzen Welt reisen Köche nach Eltville. So zum Beispiel Jordi Artal**, der in einem der angesagtesten Restaurants Spaniens kocht, und Jeroen Achtien**, der nach seiner Zeit bei Jonnie Boer*** in der Schweiz vom Guide Michelin ausgezeichnet wurde. Nicolai Noerregaard** präsentiert seine skandinavische Küche, mit der er im Kadeau auf Bornholm und in Kopenhagen zwei Magnete für Gourmets erschaffen hat. Auch Jessica Rosval, die seit 2019 als Head-Chef im Casa Maria Luigia by Massimo Bottura*** kocht, ist mit von der Partie.

Die neuen Spitzenköche im Programm

Zum ersten Mal dabei sind Zwei-Sterne-Köche wie Matteo Metullio** aus Harry's Piccolo im Grand Hotel Duchi d'Aosta in Triest und Bobby Bräuer** aus dem Esszimmer in der Münchener BMW Welt. Giuseppe Iannotti** aus dem Krèsios in der Telese Terme Neapel, Jochim Busch** aus dem Frankfurter Restaurant Gustav, Daniel Gottschlich** aus dem Ox & Klee in Köln und Fabio Daniel aus dem südafrikanischen Restaurant Rust en Vrede geben ebenfalls ihr erstes Gastspiel im Rheingau. Seine vegetarische Küche serviert Maurizio Oster* aus dem Hamburger Zeik. Auch Franz Berlin* aus dem Kronelamm in Bad Teichnach, Johannes Fuchs* aus dem Salzburger Schloss Fuschl und Sascha Kemmerer* aus der Kilian Stuba im Kleinwalsertal zeigen ihr Können.

Wiedersehensfreu(n)de

Nicht nur bei den Gästen, auch bei den Köchen gibt es zahlreiche Wiederkehrer, so beispielsweise Rolf Fliegauf** aus dem Ecco Hotel Giardino in Ascona, Hans Stefan Steinheuer** und Christian Binder** aus der Alten Post in Bad Neuenahr oder Sebastian Frank** aus dem Horváth in Berlin, der 2018 auf der Madrid Fusión als bester Koch Europas ausgezeichnet wurde. Andree Köthe** aus dem Nürnberger Essigbrätlein, Carmelo Greco* aus dem gleichnamigen Restaurant in Frankfurt, Daniel Schimkowitsch* aus dem L.A. Jordan im Hotel Ketschauer Hof in Deidesheim, Alexander Hohlwein* aus dem 360 Grad in Limburg sowie Thomas Martin, Heiko Antoniewicz und Lucky Maurer gehören seit Jahren zum festen Stamm.

Für jeden Wein das richtige Glas

In Workshops können sich die Gäste ganz auf das jeweilige Thema fokussieren. Bei Bordier Butter dreht sich alles um den Geschmacksträger schlechthin, während sich La Dolce Vita mit Parmaschinken und Parmigiano Reggiano verschiedener Reifegerade beschäftigt. Beim Rémy Martin Opulence Revealed Table warten üppig gedeckte Tische auf die Besucher. Nicht nur um das Thema Wein, auch und vor allem um die richtigen Gläser geht es beim Riedel Glas Tasting.

Blindprobe und Raritäten-Dinner

Wer besonders tief in die Materie Wein einsteigen will, ist mit den Tastings und Master-Classes bestens bedient. Hier bietet sich die Gelegenheit von Vertikalverkostungen, etwa mit 25 Jahrgängen von Château Margaux oder 20 Jahrgängen des Kultweins „Rüdesheimer Berg Schlossberg" vom Weingut Georg Breuer, die es so nirgends mehr gibt. Veranstaltungen wie die Blindprobe mit Klassikern aus 30 Jahrgängen, das Raritätendinner mit Weinen, die von Robert Parker zwischen 95 und 100 Punkte erhielten, oder ein Raritätenlunch mit dem Jahrhundertjahrgang 1982 im Mittelpunkt – die Geschmacksknospen werden gefordert. Besonders lebendig geht es sicher bei der VDP-Auktion und der Versteigerung von Raritäten aus den Schatzkammern von Kloster Eberbach und Château Ducru Beaucaillou zu. Bei weiteren Tastings präsentieren sich Größen aus Frankreich und Italien wie Domaine du Compte de Thun, Château Léoville Las Cases oder Brancaia, auch die für ihren Grappa berühmte Destillerie Nonino ist mit einer Master-Class vertreten.

Eröffnet wird das Rheingau Gourmet und Wein Festival wie immer mit der Welcome-Party im Laiendormitorium Kloster Eberbach, mit einer Farewell-Küchen-Party klingt es aus. Tickets für alle Veranstaltungen können online gebucht oder telefonisch direkt im Kronenschlösschen reserviert werden, die Preise reichen von 32 Euro bis 1.350 Euro. Weitere Informationen unter www.rheingau-gourmet-festival.de

Wenn Sie keine Mitteilungen mehr zum Rheingau Gourmet und Wein Festival erhalten möchten, wenden Sie sich bitte an a.kampe@gourmet-connection.de.

Marie Therese Heiser

Gourmet Connection GmbH

Münchener Straße 45

60329 Frankfurt am Main

Tel: +49 - 69 - 25 78 12 8 - 19

Fax: +49 - 69 - 25 78 12 8 - 11

www.gourmet-connection.de

info@gourmet-connection.de