gastronomie.de - make life taste better

Drucken 08-11-2022 | Einrichtung+Ausstattung | Dienstleistungen | Verschiedenes | Online-Shops

Übernachten – aber bitte mit Stil!

pixabay.com/photos/bed-hotel-luxurious-bedroom-4416515/


Egal, ob man beruflich unterwegs ist oder sich mit der ganzen Familie eine Auszeit gönnen möchte – die gebuchte Unterkunft muss ansprechend gestaltet sein und alle Annehmlichkeiten bieten, die sich gestresste Erholungssuchende wünschen. Dazu gehören saubere Zimmer sowie ein gemütliches Restaurant, das bestenfalls im Hotel zu finden ist. Zudem legen Menschen, die ausspannen möchten, großen Wert auf ein vielseitiges Wellnessangebot. Dies muss nicht zwingend im Gebäude sein, den meisten Reisenden genügt bereits die Option, dass sich die Sporteinrichtungen oder Kosmetikstudios im Ferienort befinden.

Besonders vorbildlich sind Hotels, die sich für einen gut geschulten Nachwuchs einsetzen. Schließlich sollen die Neulinge eine hervorragende Ausbildung erhalten. Die Branche ist bekannt dafür, dass sich aufgrund der ungewöhnlichen Arbeitszeiten kaum Fachpersonal finden lässt. Um andere Menschen zu motivieren, eine derartige Lehre zu beginnen, erhalten die Absolventen bei einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung eine Auszeichnung. Oftmals dürfen die stolzen Berufsanfänger einen Arbeitsvertrag bei ihrem bisherigen Ausbildungsbetrieb unterschreiben.

Eine Anstellung in einem Gastronomiebetrieb ist häufig der Start für eine steile Karriere. In der Küche gibt es Talente, die sich bereits seit frühester Kindheit für das Kochen interessieren. Um sich zu verwirklichen, gehen die Jungstars eigene Wege und lassen sich trotz heftiger Niederschläge nicht von ihrem Traum abbringen, ihr Hobby zum erfolgreichen Beruf zu machen.

Sauberkeit ist ein Muss

Neben einem erstklassigen Restaurant müssen die Schlafzimmer in einem Hotel sauber sein, denn die Gäste möchten sich während ihres Aufenthalts wohlfühlen. Zudem müssen Pensionen aufgrund des häufigen Besucherwechsels auf eine Mindesthygiene achten. Deshalb sollte es als selbstverständlich angesehen werden, dass die Zimmer sauber sind. Bettwäsche sowie die Handtücher müssen regelmäßig gewechselt werden. Dies geschieht unter Umständen täglich.

Erfahrene Fachbetriebe bieten einen professionellen Service an, von denen die Hotelbetreiber profitieren. Denn erfahrungsgemäß fallen in einer Herberge Unmengen dreckiger Laken, Bezüge und Handtücher an. Um sich Mitarbeiterkosten sowie die Anschaffung teurer Geräte zu sparen, beauftragen viele Hotels eine Wäscherei für Hotellerie.

Die Schmutzwäsche wird auf Wunsch vor Ort abgeholt, wobei der genaue Zeitrahmen mit dem jeweiligen Kunden individuell festgelegt wird. Anschließend werden die Textilien professionell gereinigt. Zum Einsatz kommen modernste Waschmaschinen und Trockner, um die Fasern möglichst schonend zu säubern. Damit alle Teile ordentlich aussehen, werden sie gebügelt und fachmännisch zusammengelegt. Die Rückgabe erfolgt pünktlich zum vereinbarten Termin.

Weil jedes Hotel andere Ansprüche und Mengen an Schmutzwäsche hat, ist eine vorherige Kontaktaufnahme ratsam. Das Team der Wäscherei erstellt nach dem Vorgespräch ein maßgeschneidertes Angebot für die benötigten Leistungen. Die Suche nach einem Reinigungsservice kann insbesondere schon kurz nach einer Neueröffnung eines Hotels von großem Vorteil sein, weil man sich in der Anfangszeit um andere Dinge kümmern muss.

Alle Vorschriften müssen erfüllt werden

Zahlreiche Hotelfachleute überlegen, ein eigenes Gästehaus zu eröffnen, nachdem sie einige Jahre Berufserfahrung gesammelt haben. Um einen Beherbergungsbetrieb eröffnen zu dürfen, müssen die Firmengründer zuvor etliche rechtliche Hürden überwinden. Zunächst müssen sie ein geeignetes Objekt finden, das zudem finanzierbar ist.

Ferner müssen alle notwendigen Genehmigungen eingeholt werden, dazu zählen die Gewerbeanmeldung sowie eine Gaststättenkonzession. Eventuell sind weitere Anmeldungen erforderlich, um beispielsweise Spielautomaten aufstellen zu dürfen oder die Räume mit Musik zu beschallen.
-----------

Autorin: Michelle Greger